WIRTSCHAFTSSCHUTZ

Der politische Wandel, das Ende des „kalten Krieges“, die Öffnung und Ausdehnung der europäischen Gemeinschaft, die begonnene westlich orientierte Ausrichtung führender asiatischer Wirtschaftsmächte  und die damit einhergehende Globalisierung der Märkte führen zunehmend, neben der klassischen Ausspähung von Unternehmen durch Konkurrenten, vor allem zu Spionageaktivitäten ausländischer Geheimdienste. Ziel hierbei ist es, ohne eigene hohe Forschungs- und Entwicklungskosten des jeweiligen Landes an innovatives Know-how aus allen Gebieten von Wirtschaft, Wissenschaft und Militär zu gelangen. Das geschieht bei den Nachrichtendiensten einiger Länder nachweislich sogar im staatlichen Auftrag. Mittlerweile gibt es kaum noch Fachgebiete, die nicht von Interesse für Spionageangriffe sind. Neben großen Konzernen geraten auch immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in den Focus dieser Aktivitäten. Dabei  werden neben technischen Mitteln (z. B. „elektronische Angriffe“) zunehmend auch personelle Schwachstellen (Social Engineering) eines Unternehmens genutzt. 

Wir unterstützen Sie bei der Sicherung IHRER wichtigsten Ressource: IHREM Know-how.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte hierbei sind (Auszug):

  • Analysen von spionagerelevanten Schwachstellen im Unternehmen
  • Unterstützung bei der Verhinderung von Abfluss sensibler Informationen
  • Überprüfung bei geplanten Personaleinstellungen oder von potentiellen Geschäftspartnern
  • Sensibilisierung und Training der Mitarbeiter in Bezug auf Social Engineering
  • Schulung von sicherheitsrelevantem Verhalten auf Reisen
  • Informationsschutz im IT – Bereich
  • Kommunikationsschutz
  • Unterstützung bei der Abwehr von feindlichen Übernahmeversuchen durch konkurrierende Unternehmen
  • Ermittlungen bei vermuteten Abwerbungsversuchen von Mitarbeitern
  • Krisenmanagement – Notfallpläne, Steuerung, Handling und Training